#42: Instameet 2019: Steinerne Renne

WhatsApp Gruppen, Fluch und Segen zugleich. Eigentlich mag ich sie so gar nicht, aber um Dinge zu planen, sind sie ganz praktisch. Vor ein paar Wochen wurde ich in eine Gruppe aus dem Harz eingeladen. Klar, dass ich da nicht nein sage 😉

Wir schrieben ein wenig hin und her und fanden ein paar Tage später einen passenden Termin und Ort. Es ging zur Steinernen Renne. Bis jetzt war ich nur einmal hier, aber schon damals war klar, Nachschlag musste her. Und Anfang November war genau die perfekte Zeit.

Um 06:00 Uhr fuhr ich Richtung Wernigerode. Wie so oft begleitete mich der Podcast von Christian Mate Grab und Zeit Verbrechen. Beides völlig verschiedene Themen, aber extrem unterhaltsam und spannend. So bekommt man die 1,5 Stunden Fahrt super gut rum.

Kurz vor 07:30 Uhr parkte ich mein Auto an der Bielsteinchaussee. Zwei Minuten später parkte neben mir ein weiteres Auto… hm, was macht man, wenn man nicht weiß, ob derjenige dazu gehört. Sitzen bleiben oder aussteigen und nachfragen? Nach etwa 5 Minuten stieg er aus und ich ebenfalls. Und siehe da, er gehörte natürlich dazu. Gibt sicherlich nicht viele, die bei kaltem Herbstwetter freiwillig 07:30 Uhr am AdW parken 😉 Nach und nach trudelten auch die anderen ein, bis wir vollzählig waren. Jetzt konnte es endlich losgehen.

Besonders die Gespräche auf solchen Touren finde ich immer mega. Jeder hat die gleichen Interessen und somit gibt es immer Themen, über die man sich austauschen kann. Während sich die anderen weiter unterhielten, kraxelte ich mit Aaron am Wasser entlang. Die Holtemme war an diesem Tag mehr als gut gefüllt. Durch den vielen Regen die vergangenen Tage, waren die Steine extrem rutschig, was ich sogar am eigenen Leib spüren durfte 🙂

Nachdem ich versuchte (und versuchen war für diesen Moment das richtige Wort) zu einem kleinen Wasserfall zu klettern, rutschte ich ein wenig ab und blieb mit der gesamten linken Seite an einem Stein kleben, der mit irgendeiner widerlichen, schleimigen, nassen Schicht überzogen war. Bääääähhhh, dachte ich mir. Da hat man einmal nicht die Wanderhose an und dann sowas. Na ja, setze ich die Tour halt mit einer nassen Arschbacke fort 😉

Nach etwa ein bis zwei Stunden kamen wir am Gasthaus Steinerne Renne an. Als Erstes holte ich mein Stempelheft der Harzer Wandernadel raus und freute mich über den nächsten Eintrag. Wenn ihr öfter im Harz unterwegs seid, holt euch eins. Es macht extrem viel Spaß die dazugehörigen Abzeichen zu sammeln. Innerhalb eines halben Jahres habe ich Gold geholt 😉 Und wie ich feststellte, sind sogar eingefleischte Harzer  Fotografen, Stempeljäger 😉

Nun zum Gasthaus: Mitten im Wald zwischen den vielen Bäumen sticht es mit seiner roten Farbe sofort hervor. Während neben dem Haus die Holtemme den steilen Berg hinab ins Tal fließt, türmen sich links und rechts riesige Nadelbäume auf. Eine Kulisse wie im Bilderbuch.

Als die Fotos im Kasten waren, ging es über den Hippelhangweg zurück zum Auto. Tja und was soll ich euch sagen, die Aussicht war hier gigantisch. Eine Herbststimmung wie ich sie aus der Stadt nicht kenne. Einfach sprachlos.

Für den krönenden Abschluss überlegten wir uns, die Harzer Schmalspurbahn einzufangen. Irgendwie gehört das einfach dazu, wenn man in den Harz fährt, oder? Vom Bahnhof Steinerne Renne liefen wir ein paar hundert Meter weiter in den Wald rein. Sogar ein kleiner Waldbewohner kreuzte unseren Weg.

dsc05381

Während der Großteil in einer der vielen Kurven stehen blieb, entschied ich mich noch weiter zulaufen. Ich hatte ein bestimmtes Bild im Kopf und suchte den perfekten Standpunkt.

Aus der Ferne hörte man schon das tiefe Schnaufen der alten Dame. Die Kamera war in Position, jetzt nur noch den Serienbildmodus aktivieren und dauerhaft auf den Auslöser drücken. Viel falsch kann man da nicht machen. Nach einem kurzen Blick aufs Display war ich mehr als zufriedenen. Was für ein herbstliches Bild der Bahn, perfekt.

Vielen lieben Dank an alle Beteiligten: Phil, Oliver, Aaron, Jan, Caro und Lucas. Es war mir eine Freude 😉 Wenn ihr nichts verpassen wollt, folgt gerne meinem Blog. Keine Sorge, ich bombardiere niemanden mit Mails zu. Dieses Jahr steht noch einiges auf dem Plan und ich freue mich, wenn ihr mich weiterhin begleitet :o)

 

4 Kommentare zu „#42: Instameet 2019: Steinerne Renne“

    1. Danke Oliver 😁 Ich bin schon gespannt, wie eure diesjährige Tour war. Freu mich auf die Bilder 😊 Unsere nächste Tour wird hoffentlich nicht lange auf sich warten lassen 😉

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s