#101: Der Selkefall

Freitag 11:30 Uhr: Es duftete nach Feierabend, während ich mich darauf freute, einfach kurz ins Grüne zu fahren. Gemeinsam mit Sven entschied ich mich, dem Harz einen kleinen Besuch abzustatten. Keine Wanderung und nur ein Fotospot. Klar hätte man was Größeres daraus machen können, aber diesmal ging es einfach nur darum, ein bisschen Ablenkung zum Feierabend zu finden.

Bisher war ich nur im Herbst oder Frühjahr am Selkefall und wollte den Wasserfall mal im Sommer erleben. Neben der Kamera packte meine Badeschuhe, ein Handtuch und ganz wichtig, ein Radler ein.

Nach einer knappen Stunde Autofahrt waren wir vor Ort. Mir war bewusst, dass wir hier nicht alleine sind. Aber das eine Familie locker eine Stunde immer wieder quer über den Selkefall kletterte, damit hatten wir nicht gerechnet. Jetzt wurde mir wieder klar, warum ich sonst immer zum Sonnenaufgang starte… zu dieser Zeit sind kaum Menschen unterwegs und das ist so schön. Aber egal, mit viel Geduld und der richtigen Perspektive klappte es mit den Fotos trotzdem.

Für das ein oder andere Bild kletterte ich ins kniehohe Wasser und stellte mein Stativ auf. Je länger ich im Wasser stand, umso eisiger wurde es. Zum Glück hatte ich die Badeschuhe dabei, denn Barfuß wäre das nichts für mich gewesen. Die Steine waren zum Teil ziemlich scharfkantig und auf einen blutüberströmten Fuß hatte ich keine Lust. Wer auch etwas empfindlicher an den Füßen ist, dem kann ich solche Schuhe nur empfehlen. Achtet aber darauf, dass an der Sohle kleine Löcher eingearbeitet sind, so kann das Wasser besser ablaufen.

Über eine Stunde hopsten wir von einer Ecke zur nächsten und mit den Ergebnissen, bin ich mehr als zufrieden. Wenn euch der kleine Ausflug ins Grüne gefallen hat, lasst es mich gern wissen. Beim nächsten Mal wird es wieder düster und grau. Ich war im Vogtland unterwegs und habe zwei wunderschöne Spots besucht, die ich euch gern näherbringen möchte. Wenn ihr eine Erinnerung wünscht, abonniert gern meinen Blog.

10 Kommentare zu „#101: Der Selkefall“

  1. Das Verweilen vor Ort hat sich gelohnt, du hast wieder sehr schöne Perspektiven gefunden. Ich wollte dieses Jahr auch im Sommer hin, hat nicht ganz geklappt. Inzwischen beginnen sich die ersten Blätter mit Sicherheit schon zu färben.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s